Berufskolleg am Eichholz

des Hochsauerlandkreises in Arnsberg

Das vorliegende Schulprogramm 2014 ist das Ergebnis einer kontinuierlichen Schulentwicklungsarbeit, die im Wesentlichen auf dem Schulprogramm 2005 und 2009, den Resultaten der Qualitätsanalyse, der jährlichen, gesamtschulischen Evaluation (Schülerbefragung), den veränderten gesetzlichen Anforderungen (z. B. individuelle Förderung) und den individuellen Schwerpunkten der einzelnen Bildungsgänge basiert.

Nach Ende des Modellprojektes „Selbstständige Schule“ und der Beendigung der damit verbundenen Fortbildungen verschiedener schulischer Gruppen (Schulleitung, erweiterte Schulleitung, Qualitätsbeauftragte, Steuergruppe, Evaluationsbeauftragte) und den Methodenschulungen aller Kolleginnen und Kollegen, wird weiterhin praxisorientiert an der Umsetzung der aus den Fortbildungen resultierenden Zielsetzungen gearbeitet. Diese Zielsetzungen sind als Qualitätsbereiche im Schulprogramm formuliert. Durch die Beteiligung des Gesamtkollegiums an der Festlegung der bildungsgangübergreifenden und der bildungsgangspezifischen Qualitätsbereiche und Leitziele ist dieses Schulprogramm als ziel- und handlungsorientierter Arbeitsplan mit Überprüfungskriterien und festgelegten Verantwortlichkeiten für die kommenden zwei Schuljahre (2014/2015 und 2015/2016) zu verstehen.

Seit dem Schuljahr 2008/2009 existiert eine neu formierte Steuergruppe, die die Arbeit der vorherigen Steuergruppe aus Zeiten der „Selbstständigen Schule“ fortführt. Diese initiiert und organisiert pädagogische Tage für das Kollegium, vorrangig mit dem Schwerpunkt „Projektgruppenarbeit/Unterrichtsentwicklung“. Dadurch stellt die Steuergruppe eine wichtige Unterstützung der Schulleitung und der erweiterten Schulleitung, neben dem Lehrerrat, dar.

Als bedeutende Grundlage gesamtschulischer Zusammenarbeit ist die Mitbestimmung und Transparenz anzusehen. Dies spiegelt sich wieder in dem nachfolgenden Organisationsplan, der die Aufgabenverteilung und Funktionen in der Schule darstellt. Die Fachbereiche unseres Berufskollegs, die dieser Organisationsplan zeigt, sind nach den Anlagen der Ausbildungs- und Prüfungsordnung Berufskolleg (APO-BK) gegliedert. Die fachbereichsübergreifenden Aufgaben werden von Kolleginnen und Kollegen, der Schulsozialpädagogin und dem Schulverwaltungsassistenten wahrgenommen.  

Die Leitziele unserer Schule wurden 2013 überarbeitet und neu formuliert (bewusst einfach – auch von Schülern für Schüler). Nach diesen Leitzielen sind die verschiedenen Bereiche der bildungsgang-übergreifenden Qualitätsarbeit gegliedert. Diese 28 Bereiche (zuletzt 20 im Schulprogramm 2009) verdeutlichen sehr gut, wie engagiert Schul- und Unterrichtsentwicklung an unserem Berufskolleg betrieben wird.  

Leitziele

1. wertschätzend
Wir pflegen einen wertschätzenden, gewaltfreien und respektvollen Umgang miteinander.

2. tolerant
Wir sind weltoffen und grenzen niemanden aus.

3. bildend
Wir unterstützen die Lernenden gezielt bei der Entwicklung von Kompetenzen für berufliches Handeln und selbstständiges, eigenverantwortliches Lernen.

4. motivierend
Wir schaffen engagiert und kreativ Lernsituationen, in denen die Lernenden mit Freude lernen und zum Denken bzw. Handeln herausgefordert werden.

5. kooperativ
Wir arbeiten eng zusammen mit allen, die an Schule und Ausbildung beteiligt sind.

6. individuell fördernd
Wir fördern und fordern die Lernenden entsprechend ihrer Begabungen, Interessen und Fähigkeiten.

7. beratend
Wir beraten die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei schulischen, beruflichen und persönlichen Fragen und Problemen.

8. transparent
Wir informieren umfassend und beziehen alle Beteiligten in Entscheidungsvorgänge mit ein.

9. gesundheitsfördernd
Wir vermitteln eine gesundheitsbewusste Lebensweise.

10. innovativ


 

Jutta Stöwe-Grote
Jutta Stöwe-Grote
Koordinatorin für Schulprogrammarbeit
 
 

   
  Dateiname Dateibeschreibung Größe
Schulprogramm 2014.pdf Schulprogramm 2014 1.35 MB

DVFolderContent - © 2012 Dirk Vollmar


    

Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.